Medienmitteilung 19.11.2019 von augenauf und dem FreeNekane-Bündnis:
SPANISCHER STAAT FORDERT ERNEUT DIE AUSLIEFERUNG VON NEKANE TXAPARTEGI
Am 12.11.2019 hat das spanische Sondergericht Audiencia Nacional einen internationalen Haftbefehl gegen Nekane Txapartegi ausgestellt und konfrontiert die Schweiz erneut mit einem Auslieferungsantrag. Der spanische Staat setzt damit die politische Verfolgung der baskischen Aktivistin fort, die 1999 im Folterkeller in Madrid begonnen hat.

Zum Bulletin-PDF lesen, auf Bild klicken...
(augenauf-Bulletin-Archiv: http://augenauf.ch/bulletin.html)

augBull102Sept2019



Medienmitteilung 29. Juli 2019
augenauf Bern fordert mehr Studien zu Polizeigewalt, eine Ombudsstelle und mehr Fehlerkultur bei der Kantonspolizei Bern
Die Menschenrechtsorganisation augenauf Bern fordert mehr Studien zu unrechtmässiger Polizeigewalt in der Schweiz. Eine noch unveröffentlichte Studie der Ruhruniversität Bochum über die Situation in Deutschland, welche im September 2019 veröffentlicht werden soll, zeigt Erschreckendes: Die Dunkelziffer an unrechtmässiger Polizei ist weit höher als bisher vermutet und die Quasi-Straflosigkeit von fehlbaren Polizist*innen empörend. Die ARD-Sendung „Kontraste“ zeigt dazu heute Montag Abend eine in Kooperation mit dem „Spiegel“ entstandene Recherche zum Thema Polizeigewalt (siehe unten).
Hierzulande zeigt unter anderem das Beispiel Kantonspolizei Bern die Dringlichkeit der Verfolgung und Bekämpfung von unrechtmässiger Polizeigewalt, das Bedürfnis nach besserer Polizei-Aus- und Weiterbildung, die Notwendigkeit von mehr Zivilcourage und Selbstkritik im Polizeikorps sowie die Unumgänglichkeit der Einführung einer Ombudsstelle als unabhängige Kontrollinstanz der Polizei.

Weiterlesen: augenauf Bern fordert mehr Studien zu Polizeigewalt, eine Ombudsstelle und mehr Fehlerkultur bei...



 
(Mehr Infos zur gesamten Velotour d'Horizon: antira.org/velotourFacebook)
 
velodemodoppelflyer
 
Programm Velotour d'Horizon 14.-31. August 2019
ProgrammCHTour


Zum Bulletin-PDF lesen, auf Bild klicken...
(augenauf-Bulletin-Archiv: http://augenauf.ch/bulletin.html)

 augBull101Mai2019

ANHANG Bulletin 101:
Die absurden Regeln für internationale Volunteers (Sicherheitsministerium von Bosnien und Herzegowina)
«Im März 2019 hat der Dienst für Ausländerangelegenheiten des bosnisch-herzegowinischen Sicherheitsministeriums umfangreiche Regulierungen erlassen, die internationale Volunteers erfüllen müssen, bevor sie in irgend einer Art und Weise Migrant*innen unterstützen dürfen. Hier das Schreiben dazu


 
© 2019 augenauf